Sonntag, 05. Juli 2020 Home Home Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz
Suche
Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 25.03.2020

Clementinenhaus erhält selbstgenähte Mundschutzmasken

Das DRK-Krankenhaus Clementinenhaus erhält 1‘500 selbstgenähte und wiederverwendbare Mundschutzmasken vom Verein Miteinander.Wedemark e.V. Die Masken stammen aus einem Nähprojekt des Vereins, bei dem mittlerweile rund 20 Frauen unterschiedlicher Kulturen zusammenkommen.

Die Mitarbeiter des Clementinenhaus haben zunächst aus einer ersten Teillieferung von 350 Stück je eine Maske erhalten, die sie maximal eine Schicht lang tragen dürfen und zu Hause bei mindestens 60 Grad waschen müssen. Die Mundschutzmasken bieten einen Basis-Schutz im ganzen Bereich des Krankenhauses. Für den akuten Corona-Bereich werden weiterhin die virensicheren Schutzutensilien genutzt.

Hintergrund der Aktion ist die momentane Knappheit von medizinischer Schutzausrüstung auf dem Markt. Mit den wiederverwendbaren Masken möchte die Krankenhausleitung die Mitarbeiter in ihrer Hygiene unterstützen und auch die Patienten vor einer möglichen Ansteckung schützen. „In Zeiten, in denen Masken für Mund- und Nasenschutz kaum mehr auf dem Markt zu bekommen sind, helfen uns solche Initiativen sehr", sagt die Geschäftsführerin des Clementinenhauses Birgit Huber. In den nächsten Wochen erhalten alle Mitarbeiter zwei bis drei Exemplare zum Wechseln.

Miteinander.Wedemark e.V. näht Masken für Kliniken
Die Masken für den Mund- und Nasenschutz werden gemäß der aktuellen Abstandsregelung von den Frauen in der eigenen Häuslichkeit erstellt. Ziel des Vereins Miteinander.Wedemark ist es, neben dem Clementinenhaus zukünftig auch weitere Krankenhäuser in der Region mit dem Mundschutz zu beliefern.

48_content_199_adobe_icon.gif
PM "Selbstgenähte Mundschutzmasken"